CEM-PL Technologie

 

Die GEM-PL Technologie (Geometrical Energy Management) ist ein patentiertes Verfahren von Active. Der Hauptvorteil dieser Technik beruht darin, dass die Energie erst in einer Tiefe von 3-5 mm extrem gebündelt wird. Da ca. 90 % der Körperhaarwurzeln in dieser Tiefe liegen, wird die Energie effizient dort hingeleitet, ohne bereits die oberen Hautschichten zu erhitzen. Da in den oberen Hautschichten die meisten Nervenenden der Haut liegen, ist die Behandlung mit dem GEM-Verfahren auch bei höheren Energieeinstellungen schonender. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Verbrennungsrisiko der oberen Hautschichten, insbesondere bei dunkleren Hauttypen und/oder hoher Energiestufe gemindert ist. 

 INCLUDEPICTURE "http://www.dermatherm.de/Seite/images/seite%20gem%20pl/Gem-Ebene.gif" \* MERGEFORMATINET 

Der GEM-Effekt lässt sich durch folgenden Test mit dem Crystal oder Record illustrieren:
Stellen Sie die niedrigste Energiestufe 1 am Gerät ein. Suchen Sie sich eine nicht zu stark behaarte, unrasierte Körperstelle z.B. am Unterarm aus. Drücken Sie das Handstück ohne Gel auf die Haut auf. Lösen Sie einen Blitz aus. Außer einer kurzen Wärme werden Sie nichts Spüren und die Haare sind oberflächlich unverbrannt und völlig intakt. Halten sie jetzt das Handstück in ca. 3-5 mm Abstand von der Haut und lösen einen Blitz aus. Sie spüren jetzt ein kurzes Zippen und die Haare verbrennen oberflächlich, gleichmäßig im Bereich unter dem Kristall.
Bei jedem anderem IPL- oder Laser Gerät (mit ausgeschalteter Kühlung) würden die Haare bereits beim ersten Blitz mit Hautkontakt des Handstückes verbrennen, da am Lichtaustritt des Laser- oder IPL-Handstückes die Energiedichte genauso hoch ist wie in 3-5 mm Entfernung.Der GEM-Effekt lässt sich auch ohne Proband über einer hellgrau gefärbten Fläche illustrieren.